DECT-ULE

  • Anfang 2011 wurde ein energiesparende Variante des DECT-Funk, bekannt aus der Telefonie, in einem Weißbuch von Sitel Semiconductors vorgestellt und im Februar 2013 eine eigne Dachorganisation, die ULE-Alliance, gegründet.

  • Der Strombedarf des DECT-ULE-Standards liegt trotz voller Sendeleistung bei 250mW im Mikroampere-Bereich und eignet sich daher besonders für batteriebetriebene Produkte. Für den Einsatz von DECT ULE benötigt man normalerweise kein neues Gateway.



Quelle: SmartHome Initiative Deutschland e.V.

Weitere Links:

ULE-Allince